26.07.2021 Opinions

Wir zei­gen Flag­ge für Viel­falt und Toleranz

Im Jahr 2021 ist unsere Welt in vielerlei Hinsicht deutlich vielfältiger geworden. Ob Geschlecht, sexuelle Orientierung, Herkunft, Religion oder Weltanschauung: Individuelle Lebensentwürfe sind heute so bunt wie nie und Selbstverwirklichung ist dabei auf ganz vielfältige Weise möglich. Das ist gut und wichtig. Doch obwohl wir als Gesellschaft in vielen Bereichen schon sehr weit gekommen sind, genießen nach wie vor nicht alle Menschen die gleichen Entfaltungsmöglichkeiten. Viele erfahren nach wie vor Diskriminierung und Intoleranz. Wir sind also längst noch nicht am Ziel! Umso wichtiger ist es für uns als Unternehmen, einen Beitrag dazu zu leisten, gemeinsam weiter voranzukommen.

Reemtsma ist bunt

Die Unterstützung der Hamburger Pride Weeks ist daher für uns bei Reemtsma Ehrensache. Statt des „klassischen“ Christopher Street Day geht es in diesem Jahr seit 24. Juli und noch bis 8. August in der Hansestadt darum, für die gesellschaftliche Gleichstellung der gesamten LSBTIQ-Community einzutreten, egal ob analog oder virtuell. Als sichtbares Zeichen unserer Unterstützung für mehr Vielfalt und ein buntes Miteinander erstrahlt daher das Reemtsma-Logo auf unserer Website und auf unserem Twitter-Kanal noch bis zum 8. August 2021 ebenfalls in bunten Farben.

„Wir alle profitieren von mehr Vielfalt“

Dr. Carsten Wehrmann, Sprecher des Reemtsma-Vorstands: „Diversity ist eines der wichtigsten Gesellschaftsthemen heute und in Zukunft. Wir alle profitieren von mehr Vielfalt in unserem Leben. Diskriminierungen jeder Art gilt es daher entschieden zu begegnen und Brücken zu bauen. Unternehmen können dabei sowohl nach innen als auch nach außen wichtige gesellschaftliche Multiplikatoren sein. Diese Verantwortung übernehmen wir bei Reemtsma sehr gern.“

Everyone Belongs

Symbolik allein hilft aber nicht weiter. Dessen sind wir uns nicht nur bei Reemtsma, sondern im gesamten Unternehmensverbund von Imperial Brands absolut bewusst. Unter dem Motto „Everyone Belongs“ hat Imperial Brands deshalb die Monate Juni und Juli ins Zeichen der „Pride Awareness“ gestellt. Das Ziel: Möglichst viele der weltweit rund 27.500 Mitarbeiter*innen noch stärker für die Themen gesellschaftliche Vielfalt und inklusives Verhalten am Arbeitsplatz und im Alltag zu sensibilisieren.

Neben zahlreichen Webinaren und Informationsmaterialien stand und steht dabei unter anderem auch die Bildung und Förderung sogenannter Employee Ressource Groups im Fokus. Sie dienen unternehmensweit als offene Foren der Begegnung und des Austauschs von Mitarbeiter*innen gleicher Identität und leisten einen positiven Beitrag zu einer inklusiveren und damit vielfältigeren Unternehmenskultur.

Wie wir als Unternehmen zu Fragen von Gleichstellung, Diversität und Toleranz stehen, erfahren Sie auch in unserem Verhaltenskodex.