Der Weg zu Reemts­ma

Was Sie schon im­mer als Be­wer­ber bei Reemts­ma wis­sen woll­ten

Be­wer­ber bei Reemts­ma ha­ben vie­le Fra­gen: Ar­bei­ten nur Rau­cher im Un­ter­neh­men? Wie sieht es bei den The­men Work-Life-Ba­lan­ce und Gleich­be­rech­ti­gung aus? Un­ser Facts­heet lie­fert Ant­wor­ten.

Wel­che Vor­zü­ge bie­tet Reemts­ma sei­nen Mit­ar­bei­tern?

Wir bei Reemtsma wis­sen, dass un­se­re wich­tigs­te Res­sour­ce un­se­re Mit­ar­bei­ter s­ind. Wir pfle­gen ei­ne of­fe­ne Un­ter­neh­mens­kul­tur in ei­ner fa­mi­liä­ren At­mo­sphä­re in­ner­halb ei­nes in­ter­na­tio­na­len Um­felds. Dar­um in­ves­tie­ren wir ger­ne in de­ren per­sön­li­che Ent­wick­lung so­wie Wei­ter­bil­dung und för­dern Kar­rie­ren – auch in­ter­na­tio­nal. Für Be­wer­ber/-in­nen spie­len aber na­tür­lich auch fi­nan­zi­el­le As­pek­te ei­ne Rol­le bei der Aus­wahl des Ar­beit­ge­bers. Reemts­ma bie­tet Mit­ar­bei­tern des­halb nicht nur ei­ne at­trak­ti­ve Ver­gü­tung, son­dern auch wei­te­re Vor­zü­ge, wie z. B. ei­ne be­trieb­li­che Al­ters­ver­sor­gung, Ak­ti­en­spar­plä­ne, Zu­schüs­se für öf­fent­li­che Ver­kehrs­mit­tel so­wie wei­te­re Zu­wen­dun­gen und Ko­ope­ra­tio­nen mit Fit­ness­stu­di­os und dar­über hin­aus un­ser ei­ge­nes Be­triebs­re­stau­rant.

Wie sieht bei Reemts­ma die Work-Life-Ba­lan­ce aus?

Dar­auf le­gen wir bei Reemts­ma be­son­de­ren Wert. Denn wer ge­sund blei­ben will, der be­nö­tig­t Ru­he­pha­sen un­d Aus­gleich für Kör­per und Geist. Uns ist sehr dar­an ge­le­gen, dass un­se­re Mit­ar­bei­ter fit und zu­frie­den sind. Dar­um bie­ten wir auch ent­spre­chen­de An­ge­bo­te: z. B. fle­xi­ble Ar­beits­zei­ten, Ho­me­of­fice, Fa­mi­li­en­be­ra­tung, Be­triebs­ge­sund­heits­dienst, Ko­ope­ra­tio­nen mit Sport­ver­ei­nen und Fit­ness­stu­di­os so­wie Acht­sam­keits­trai­nings.

Wie geht Reemts­ma mit dem The­ma Rau­chen um?

Vor­ab: Bei uns muss man nicht rau­chen! Bei Reemts­ma ist die Ver­tei­lung zwi­schen Rau­chern und Nicht­rau­chern ge­nau wie in der gan­zen Bun­des­re­pu­blik: Es gibt ca. 1/3 Rau­cher und 2/3 Nicht­rau­cher. Wir pfle­gen ei­ne to­le­ran­te Kul­tur mit ei­nem ver­ant­wor­tungs­vol­len un­d re­spekt­vol­len Mit­ein­an­der von Rau­chern und Nicht­rau­chern.

War­um soll­te ich mich für ein Un­ter­neh­men wie Reemts­ma ent­schei­den?

Reemts­ma ist ein Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men mit über 100 Jah­ren Er­fah­rung in der Ta­bak­bran­che. Als gu­ter Ar­beit­ge­ber und Wirt­schafts­fak­tor ist Reemts­ma an sei­nen Stand­or­ten nicht mehr weg­zu­den­ken. Im Lau­fe der Zeit hat sich Reemts­ma im­mer wie­der den sich ver­än­dern­den Her­aus­for­de­run­gen ge­stellt – und da­bei im­mer be­wie­sen, dass es die­se Fle­xi­bi­li­tät be­sitzt. Reemts­ma ist ein Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men, das mo­dern ge­führt wird. Auch die Sicht der Ge­sell­schaft auf die Bran­che hat sich in den letz­ten Jahr­zehn­ten ge­wan­delt, und da­s The­ma „Zi­ga­ret­te“ wird – wie auch vie­le an­de­re Kon­sum­gü­ter heut­zu­ta­ge – kon­tro­vers dis­ku­tiert. Dar­um ar­bei­ten wir bei Reemts­ma sehr ver­ant­wor­tungs­voll, hal­ten al­le Vor­ga­ben un­d Richtlinien ge­wis­sen­haft ein und un­ter­stüt­zen Aufklärungsarbeit. Dies macht die Ar­beit an­de­rer­seits auch be­son­ders span­nend und an­spruchs­voll.

Wie le­ben wir Di­ver­si­ty?

Die Ba­sis un­se­rer Zu­sam­men­ar­beit bil­det un­ser Verhaltenskodex. Dar­in ha­ben wir fest­ge­legt, dass wir je­den Men­schen da­für re­spek­tie­ren, wer er ist und was er bei­tra­gen kann, un­ab­hän­gig von Al­ter, Ras­se, Her­kunft, Ge­schlecht, se­xu­el­ler Ori­en­tie­rung, Be­hin­de­rung, po­li­ti­schen An­sich­ten, Re­li­gi­on, Fa­mi­li­en­stand, kör­per­li­cher oder geis­ti­ger Ge­sund­heit und je­dem an­de­ren recht­lich ge­schütz­ten Sta­tus. Und dass die­se Ge­dan­ken auch ge­lebt wer­den, da­für spre­chen die Fak­ten: 50 % un­se­rer Füh­rungs­kräf­te im deut­schen Markt sin­d Frau­en – mit Al­ison Co­oper hat un­se­re Mut­ter­fir­ma so­gar ei­nen weib­li­chen CEO –, bei uns ar­bei­ten Mit­ar­bei­ter aus 42 Na­tio­nen.